3. + 4. Etappe – Hanoi – Frankfurt – Köln

Leute 12 Stunden Flug macht keinen Spaß.
Nicht mit Vietnam Airlines in der letzten Reihe – die dann doch voll war…

Essen hat nicht geschmeckt und ich hatte mir auch schon ein leichtes Kratzen im Hals eingefangen.

Du kannst vor Dich hin dösen aber ich fand es echt schlimm.

Bei zukünftigen Reisen werde ich Zwischenstationen einplanen an denen man ein paar Tage bleiben kann.

In Frankfurt lief es dann relativ reibungslos bei der automatischen Passkontrolle und mit dem Gepäck. Viele hatten ihren Hausstand komplett mitgenommen, aber mein Köfferchen kam auch recht schnell. Aufgefallen ist mir, dass es 5 Gepäckbänder gibt in der Halle und eine Toilette…

Mit dem Shuttle zum anderen Terminal und dank der Verspätung der Bahn habe ich den 7:09-Zug um 7:25 dann gekriegt.

Boah ist das kalt – den Anfall von Schüttelfrost habe ich mit einem Erkältungsbad bekämpft und jetzt werde ich noch ein bisschen ruhen.

Zusammenfassung wird noch folgen.

4 thoughts

  1. Hoffentlich hat Dich das Erkältungsbad jetzt nicht erkältet. 😉
    Ich fand den Rückflug auch ätzend lang. Fühlte mich eingepfercht und konnte zum Schluss kaum noch eine Sitzposition finden, die mich nicht binnen kurzer Zeit wieder nervte.
    Boah, und ganz hinten sitzen, ist wirklich doof. Schon, weil man dann ständig die Klotür neben sich auf- und zugehen hat. Da helfen nur Ohropax. Oder so.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*