Tag 1: Flughafen München und Flug nach Delhi

Nach langer Zeit nochmal am Flughafen München.

Als Goodie aus alten Zeiten kann ich noch einmal in die Lounge um ein typisch bayrisches Frühstück mit Brezn und Leberkäs zu genießen und eine wehmütige Sekunde an die alten Zeiten zu denken. Hatte ich zumindest gedacht, aber vor Ort war dann leider noch kein Leberkäs im Angebot aber es gab immerhin Rührei, leckeres Körnerbrot und Kaffee, der auch nicht zu verachten ist. Ebenfalls konnte ich in der Lounge noch klären, dass meine Buchungsklasse entgegen vorheriger Information doch upgegradet werden kann und das werde ich auch auf jeden Fall versuchen. Mit nur 20 Minuten Verspätung war dann das Boarding angesagt, wie immer bei der Lufthansa die wichtigen Menschen (Hon und Senatoren und Erstklässler) zuerst und dann öffnet auch der Counter für das normale Volk. Dennoch blieb Business offen, was ich als Zeichen gedeutet habe. Schließlich bin ich in der Premium-Economy und Frequent Traveller!

Der Flieger ist ein Airbus A350-900, bisher mit tadellosen Ruf und hoffentlich auch mit Automatiken, die sich ggf. komplett deaktivieren lassen. Laut meinen Recherchen ein sehr cooles Fluggerät, dass uns in weniger als 8 Stunden nach Delhi bringen wird. Man hat wirklich genügend Beinfreiheit in der Premium-Economy, es gab vorab schon die Menükarte per Mail und das Entertainmentprogramm umfasst ein großes Repertoire von aktuellen (z.B. Vice) und nicht mehr so ganz aktuellen Filmen, Fernsehserien sowie Musik, Meditationen, Informationen über Indien und was ich besonders cool fand, drei Kameras, die die Außenwelt live übertragen. Man kann nach unten und vorne schauen, was beim Start ganz cool ist, aber auch bei einer Flughöhe von 11 km ist noch das ein oder andere zu erkennen.

Ich hatte meinen gelben Chamäleon Kofferanhänger am Rucksack angebracht, damit man mich erkennen kann, aber leider keine Weiteren gesehen. Nun denn, trifft man sich halt am Flughafen Delhi. Es geht sozusagen 4,5 Stunden in die Zukunft und jetzt wo ich das grade schreibe fliegen wir mit 879 km/h bei einer Höhe von 11.887m und einer Außentemperatur von -60,0° C über den Iran. Gleich noch mal links abbiegen und dann immer geradeaus nach Delhi.

Ankunft wird gegen 0:30 Uhr Ortszeit sein – ich hoffe wir müssen nicht allzu früh raus morgen…

Bin schon gespannt auf die anderen Teilnehmer – wir sind ja nur 10 Leute insgesamt, aber sehr zuversichtlich, dass es wieder eine tolle Gruppe werden wird.

8 thoughts

  1. Hey Stefan!
    Ich lese auch bisschen mit!!
    Voll cool dass du in Indien bist!! Ist eine abgefahrene Erfahrung oder?
    Jaipur hatte ich auch besucht damals… Erinnerungen… Hehehe 😁
    Dir noch eine gute Zeit!
    Liebe Grüße
    Lena

    1. Hey Lena,
      habe auch schon ein paar mal an Dich gedacht, wenn ich so junge Mädels hier gesehen habe.
      Ich bin ja hier behütet von einer Reisegruppe hier und nehme das wahrscheinlich noch mal gan anders wahr als Du.
      „Deinen“ Tempel werden wir wohl nicht sehen, aber die Kultur ist schon sehr eindrucksvoll.
      Der Rattentempel war ein bisschen sehr gewöhnungsbedüftig…
      Viel Spaß beim Lesen,
      Stefan

  2. Werde auch wieder dabei sein und hoffe Du hast eine tolle Reise mit vielen neuen Eindrücken.
    Wir essen an Lisas Geburtstag ein Stück Schwarzwälder Kirsch für dich mit.

    Liebe Grüße
    Hanne

    1. Hallo und nochmal vielen Dank!
      Ich versuche einigermaßen aktuell zu bleiben, auch wenn ich Bilder wahrscheinlich nachliefern muss.
      Das Programm ist voll und die Bilder brauchen Zeit und Uploadkapazität, die bisher noch nicht so da war.
      Kommt aber alles. Die Truppe ist aber schon mal sehr gut und der Guide auch.
      Liebe Grüße aus Jaipur,
      Stefan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*